Winterkinder - Ideen und Tipps für einen unvergesslichen Kindergeburtstag zuhause

Winterkinder - Ideen und Tipps für einen unvergesslichen Kindergeburtstag zuhause

Der Regen tropft gegen das Fenster, der Wind lässt die letzten Blätter auf der Straße tanzen und die Temperaturanzeige verspricht keine warmen Tage mehr. Dann ist der Herbst und Winter da und so manche Eltern stehen vor der Herausforderung einen Kindergeburtstag in den eigenen vier Wänden zu organisieren.

Es gibt viele Gründe einen Kindergeburtstag zuhause zu feiern. Dazu zählt vor allem das Alter der Kinder. Je jünger sie sind, ist das gewohnte Umfeld der geeignete Ort für einen ereignisreichen Tag, wie dem Kindergeburtstag. Aber auch das Budget kann eine Rolle spielen oder auch, dass keine Möglichkeit besteht ein Indoor Angebot in der Nähe vorzufinden. Ja auch dann lässt sich zuhause ein unvergesslicher Kindergeburtstag feiern. In diesem Blogartikel möchte ich aufzeigen, was zuhause alles möglich ist.

Allgemeines: Kindergeburtstag zuhause

Im folgenden möchte ich ein paar allgemeine Tipps zum Feiern in den eigenen vier Wänden mitgeben.

Gästezahl

Zunächst sollte man sicherstellen, dass je nach Größer der Wohnung und der Sitzgelegenheiten nicht zu viele Kinder eingeladen werden. So kann es schnell unübersichtlich werden. Es empfiehlt sich an dem Alter des Geburtstagskindes zu orientieren und so viele Kinder einzuladen wie das Geburtstagskind alt wird.

Einladung

Einladung Monster

Mit etwas Vorlaufzeit können die Einladungen gemeinsam mit dem Geburtstagskind gebastelt werden. Es gibt kreative Ideen im Internet zu entdecken, bei denen auch schon die kleinsten bei der Gestaltung mitwirken können. Falls die Zeit knapp sein sollte, gibt es im Shop tolle handgefertigte Einladungskarten zu den verschiedensten Mottos.

Dekoration

Damit wären wir beim nächsten Thema, dem Geburtstagsmotto. Sollte es ein bestimmtes Motto für den Kindergeburtstag geben, so hat man direkt einen roten Faden für die Deko und auch eventuell für die Spiele. Zu den Spielen gibt es später mehr.

Wenn zuhause gefeiert wird, darf die Dekoration nicht fehlen. Deko verleiht dem besonderen Tag den gewissen Rahmen. Also Ballons, Girlanden und Muffintopper besorgen, alternativ können diese auch selbst hergestellt werden. Deko nach Motto gibt es auch in unseren Partykits zu entdecken. 

Das Essen und die Snacks können sich ebenfalls am Motto orientieren.

Essen und Snacks

Der Geburtstagskuchen

 Geburtstagskuchen

Nach unserer jahrelangen Erfahrung hat sich herauskristallisiert, dass der Kuchen schön bunt aber nicht unbedingt sehr aufwendig sein muss. Ein klassischer Kastenkuchen reicht da völlig aus. Das Auge isst bekanntlich mit, also kommen hier ein paar Tipps zur Kuchendeko:

  • Süßigkeiten oder Obst auf Holzspieße spießen und diese dekorative in den Kuchen stecken
  • Statt brauner Schokoglasur, bunte Tortenglasur als Fertigprodukt kaufen oder Puderzucker mit Lebensmittelfarbe je nach Geschmack einfärben.
  • Streusel verwenden
  • Personalisierte Topper aus Bastelbogen selber herstellen

Neben Kuchen sollten noch weitere Snacks angeboten werden, diese müssen nicht nur aus zuckerhaltigen Zutaten bestehen, denn auch da haben wir die Erfahrung gesammelt, dass Kinder auch beim Gemüse und Obst sehr gerne zulangen. Also Obst und Gemüse in Mundgerechte Häppchen schneiden und fertig ist ein perfekter Snackteller.

Oft wird noch ein kleines Mittag- bzw. Abendessen, je nach dem wie spät die Feier stattfindet,  angeboten. Da gibt es ebenfalls viele Möglichkeiten was serviert werden kann. Am besten orientiert man sich an dem Lieblingsgericht des Geburtstagskindes. Lasst es aber nicht zu aufwendig werden. Einfache und schnelle Gerichte sind an so einem Tag ideal.

Spiele: der Hauptteil der Party

Für die Kids sind die Snacks eher nebensächlich, denn normalerweise wollen die Kinder gemeinsam spielen und eine tolle Zeit verbringen. Deshalb ist es wichtig, den Kindern auch freie Spielzeit zu lassen. Wenn alle Kinder sich gemeinsam  in ein Spiel einfinden, dann sollte nach Möglichkeit die Situation nicht abrupt beendet werden. Aber wenn dies gar nicht der Fall ist und die Kids zuerst zum Spielen angeleitet werden müssen, dann kann es nicht schaden, gut vorbereitet zu sein.

Klassische Spiele

Die klassischen Spiele, die man selber als Kind gerne gespielt hat, sind auch bei dieser Generation beliebt und können ohne Aufwand direkt umgesetzt werden. Dazu zählen:

  • Topfschlagen
  • Stopptanz
  • Ballontanz
  • Verstecken
  • Budenbauen aus Sofakissen, Decken, großen Kartons usw.
  • Und Wettbewerbe wie Wettessen, bspw. Schokokuss ohne Hände essen, Apfelringe oder Salzbrezel von einer Schnur, die quer durch den Raum gezogen wird mit dem Mund schnappen.

Dies sind Spiele die den meisten bekannt sein sollten, weshalb ich davon ausgehe, dass diese Spiele keine weitere Erläuterung benötigen. Deshalb widme ich mich direkt den weiteren Spielideen.

Weitere Spielideen

  • Tickende Bombe: Es wird eine Eieruhr, die tickt, versteckt und dann müssen alle Kinder ganz leise sein und die Eieruhr finden, bevor die Bombe explodiert. Eine abgewandelte Form kann statt mit einer Eieruhr mit der Timerfunktion am Handy gespielt werden. Dazu eine Schachtelverwenden, in die das Handy hineinpasst. Alle Kinder stehen im Kreis. Der Timer am Handy wird auf eine Minute gestellt und in die Schachtel gelegt. Die Schachtel wird reihum von Kind zu Kind weiter gereicht, bis der Timer losgeht.

 Spiel tickende Bombe

  • Baustellen Roboter: Hier bilden jeweils zwei Kinder ein Team. Jedes Team muss zwischen seiner Stirn den Ballon balancieren und die auf dem Boden verteilten Bauklötze oder Legosteine einsammeln, ohne dass der Ballon sich löst. Am besten spielen hier mindesten zwei Teams gegeneinander. Welches Team die meisten Steine einsammelt gewinnt. Sind die Kids noch zu klein, kann dies auch ohne Wettkampf gespielt werden.
  • Hindernislauf: Bei diesem Spiel verwandelt sich der Boden zur heißen Lava und darf nicht mehr betreten werden. Um von einem Ort zum anderen zu kommen werden Gegenstände wie Kissen, Sofa, Stuhl usw. benötigt. Um eine Mission draus zu machen, kann man bestimmt Gegenstände wie Spielzeugautos oder Kuscheltiere verteilen, die gerettet werden müssen.
  • Malen ist ebenfalls eine tolle Idee für Kinder, die gerne kreativ sind. Dafür am besten ein altes Tischtuch und alte Hemden als Schürzen verwenden. Jedes Kind erhält einen kleinen Keilrahmen, Pinsel und bunte Farben. Sind die Kids noch sehr klein, dann sollten Fingerfarben verwendet werden. Am besten auch darauf achten, dass es sich generell um wasserlösliche Farben handelt. Um ein schönes Motiv hinzubekommen, kann man mit Klebestreifen den Keilrahmen nach Lust und Laune bekleben und dann erst die Farbe auftragen. Nach dem die Farben trocken sind, das Klebeband abziehen und das so entstandene Muster betrachten.
  • Verkleiden ist ebenfalls ein tolles Spiel, besonders für Kindergartenkinder. Neben möglicher bereits vorhandener Karnevallskostüme, dürfen auch alte Hemden vom Papa, Stöckelschuhe von der Mama, sowie alte Hüte, Tücher und Gürtel von Oma und Opa zum Verkleiden genutzt werden. Eine kleine Modenschau mit Fotoshooting darf zum Schluss nicht fehlen.
  • Backen: In der kalten Jahreszeit ist Kekse backen sehr beliebt. Also wieso nicht auch auf einem Kindergeburtstag. Die kleinen lieben es den Teig zu kneten und auszustechen und wenn zum Abschluss die Kekse mit Zuckerguss oder der geschmolzenen Schokolade und den bunten Zuckerstreuseln dekoriert werden, sind alle mit Eifer dabei. Für diese Aktion empfiehlt es sich den Keksteig bereits vorzubereiten.
  • Kochen: Sind die Kids schon etwas größer, lässt sich auch gemeinsam das Essen vorbereiten. Am besten eignet sich Pizza, da sich der Teig gut Vorbereiten lässt und die Kids sich nur noch um den Belag kümmern müssten. Alternativ lassen sich auch andere Gerichte zaubern. Ganz leicht funktioniert dies mit den tollen Kinderkochbüchern mit der Schritt für Schritt Anleitung nach Bildern. Die Eltern sollten dennoch immer in der Nähe bleiben und die Kids beim Kochen unterstützen.
  • Eine Übernachtungsparty ist ebenfalls eine tolle Idee für einen Kindergeburtstag. Die Kids können sich selbst ein Nachtlager bauen und die Schlafenszeit darf an so einem Tag auch mal nicht eingehalten werden.
  • In Verbindung zu einer Übernachtungsparty bietet sich eine Nachtwanderung geradezu an. Warm angezogen und mit Taschenlampe in der Hand geht es gemeinsam in die Dunkelheit. So bekommen alle noch mal eine ordentliche Portion frische Luft und Bewegung ab. Danach lässt es sich auch sicherlich besser schlafen.
  • Eine Schatzsuche oder Schnitzeljagd kann ebenfalls für Spannung auf einem Kindergeburtstag sorgen und das auch unabhängig vom Alter. In einem anderen Blogartikel beschreibe ich wie einfach eine Schatzsuche für Kindergartenkinder gestaltet werden kann. Unsere Partykits enthalten ebenfalls spannende Schatzsuchen und Schnitzeljagden. Darin sind alle Rätsel und Hinweise enthalten, die ganz einfach an deine Umgebung angepasst werden können.

Schnitzeljagd Party

Hast du noch mehr Ideen für einen ereignisreichen Kindergeburtstag in den eigenen vier Wänden? Dann teile diese gerne hier in den Kommentaren.

 

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.